Pizzabrot mit Rosmarin

250 g Mehl

Salz

20 g Hefe

0,1 l Wasser

2EL Olivenöl

Knoblauch

1 EL Rosmarinnadeln

1 Prise Zucker

 

Für den Teig etwas Mehl mit Salz mischen. Frische Hefe in lauwarmen Wasser auflösen. In die Mitte vom Mehl eine Mulde drücken und die Hefelösung hineingießen. Mit wenig Mehl und einer Prise Zucker vom Rand her zu einem Vorteig rühren und zugedeckt ca. 5 Minuten gehen lassen. Restliches Mehl und 1 EL Olivenöl unterkneten. Evtl. noch etwas Wasser hinzufügen, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst. Hefeteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche per Hand durchkneten, mit den Händen zu einem flachen Fladen drücken, und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Das Pizzabrot mit einem Tuch abdecken und ca. 30 Minuten gehen lassen. Inzwischen den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Das Pizzabrot mit einer Gabel mehrmals einstechen, mit dem restlichen Olivenöl einpinseln und mit fein gehacktem Knoblauch und Rosmarin bestreuen. Das Pizzabrot ca. 10 Minuten auf der mittleren Schiene backen, bis es knusprig wird.

Variationen von der Olive


 Variationen von der Olive
-  Olivenmousse
-  Tapenade auf Weissbrot
-  Oliventatar
-  Pflücksalat/Ackersalat  (Deko)


Olivenmousse     (ca 1 h Zubereitung, 8 h kühlen)
150 g  Oliven aus Taggia (Ligurien), Glas enthält 180 g
250 g  Philadelphia-Frischkäse
150 g  Quark (wenige Prozente)
100 g  Eiweiss geschlagen (ca 3 Eier)
250 g  Sahne geschlagen
6 Blatt  Gelatine
  Salz, schwarzer Pfeffer
1 Dose  Tomaten und getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten
x Blatt  Gelatine
o  Oliven abtropfenlassen (Öl auffangen!)
o  Taggia-Oliven fein hacken, im Thermomix zerkleinern (Stufe 12)
o  6 Blatt Gelatine einweichen
o  Philadelphia-Käse und Quark zugeben, gut zerkleinern
o  Masse durch ein Sieb streichen und zurück in Thermomix
o  ausgedrückte Gelatine zugeben
o  Sahne schlagen, Eiweiss schlagen
o  Sahne und Eiweiss in Thermomix geben, mit Spatel unterheben und 
langsam rühren lassen
o  mit Salz (ca 1 TL) und Pfeffer abschmecken
o  eine Form mit Alufolie auskleiden und Masse ca 2,5 …3 cm hoch eingiessen
o  kaltstellen 3 h
o  nach 2,5 Stunden:
o  Gelatine einweichen 
o  Tomatenpüree in max. 2 mm Schicht auf Olivenmousse gleichmässig
auftragen
o  kaltstellen mind. 3 h


Tapenade        (ca 45 min Zubereitung, einige Tage Ruhezeit)
300 g  schwarze Oliven
100 g  eingelegte Anchovisfilets
100 g  Thunfisch aus der Dose (im eigenen Saft)
1 TL  scharfer Senf
200 g  kleine Kapern
200 ml  bestes Olivenöl
4 cl  Cognac
  schwarzer Pfeffer
1  dünnes Baguette (pro Person ca 2 cm dicke Stücke)o  Oliven (wenn nötig entsteinen), Anchovisfilets, Thunfisch, Kapern abtropfen lassen, 
o  Oliven, Anchovisfilets, Thunfisch im Thermomix pürieren (oder: mörsern)
o  Senf und kleingehackte Kapern zugeben
o  Öl in dünnem Strahl während des Rührens (Stufe 3 .. 4) zugiessen, am Ende: 15 s
Stufe 12
o  mit reichlich Pfeffer würzen, kein Salz (wegen des Anchovis)
o  mit Cognac parfümieren, kräftig durchmischen
o  in ein verschliessbares Glas füllen
o  mehrere Tage im Kühlschrank ziehenlassen Tage


Oliventatar
360 g  Taggia-Oliven
100 g   getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten
1  Biozitrone
  Kräuter der Provence (getrocknet)
  Essig
  Salz, Pfeffer
  Brunnenkresse zum Dekorieren
o  Oliven abtropfenlassen (ÖL auffangen)
o  Oliven, Tomaten kleinschneiden
o  von ½ Zitrone mit Zestenreisser Streifen abschälen und in kleinste Würfeln hacken
o  Vinaigrette zubereiten (Essig, wenig Öl, Salz, Pfeffer, Zitrone, Kräuter)
o  Oliven, Tomaten, Vinaigrette mischen und ziehenlassen 1 h
Salat
Pro Person ca 1 gehäufter EL Salat mit Salatsauce zubereiten (Deko)


A la minute
o  1/2 h vor Zubereitung Olivenmousse aus dem Kühlschrank nehmen
o  Olivenmousse in Würfel schneiden (Messer immer wieder abspülen!) und auf Teller
anrichten
o  Weissbrot in ca 2 cm dicke Scheiben schneiden (Maschine!) und mit Tapenade
bestreichen
o  Tatar:  ca 1 EL in runde Ausstechform (ca 3 cm) geben und andrücken
mit wenig Brunnenkresse Deckfläche dekorieren
o  Pro Teller ca 1 EL Salat mit Sauce dekorieren


(zusammengestellt und bearbeitet von Dieter May)


 Geschmorter Randensalat

300 ml Rotwein (z.B.   Merlot)

1 Sternanis

2 El Akazienhonig

2 gekochte Randen (je ca 200g) in ca. 1cm dicke Scheiben

1 Tl Salz

50 g Weichkäse (z.B. St. Andre) zerbröckelt

2 El Olivenöl

wenig Fleur de Sel

wenig Pfeffer

 

Wein mit dem Sternanis und dem Honig aufkochen. Randen beigeben, salzen, bei kleiner Hitze zugedeckt ca. 20 Min köcheln.

Randen herausnehmen, etwas abkühlen. Wein sirupartig einkochen, beiseite stellen.

Randenscheiben mit dem Rucola auf Teller verteilen. Käse darüber streuen. Eingekochten Sirup und Öl darüber träufeln, würzen.